Kölsche Töne in der City

Am Samstag, (4. Juli) wird die Band „Kölsche Adler“ mit kölschen Tönen für Stimmung sorgen. In Zusammenarbeit mit der Stadt Erkelenz werden die Musiker mobil an verschiedenen Plätzen das Stadtzentrum bespielen und gute Laune versprühen.

Quelle: Kölsche Adler

Kulinarischer Treff 2020 fällt aus

In diesem Jahr kein Schlemmen in der Erkelenzer City: Die für den 27. September geplante Veranstaltung „Kulinarischer Treff“ wird wie derzeit so viele Veranstaltungen ausfallen müssen. Noch offen ist, ob der verkaufsoffene Sonntag und die Erkelenzer Automobilausstellung am gleichen Wochenende stattfinden können.

Quelle: Stadt Erkelenz

Sport im Park

Kostenloses Sportangebot im Grünen für Jung & Alt │

„Sport im Park“ ist ein unverbind­liches Bewegungs­angebot in Erkelenz und Umgebung. Gut ist, es findet draußen in der Natur statt. Von Juli bis Oktober können die Teilnehmer unterschiedliche Sportkurse besuchen. Die Fitnessangebote, die (fast) jeden ansprechen, werden von ortsansässigen Sportvereinen bereitgestellt. Die Aktion wird vom KreisSportBund Heinsberg e. V., der Stadt Erkelenz und einem Netzwerk aus weiteren Unterstützern getragen.

Alle Angebote sind kostenlos, wegen der Corona Bestimmungen ist jedoch eine Anmeldung notwendig. Schutzmaßnahmen zur Gewährleistung von Hygiene und Infektionsschutz müssen eingehalten werden.

Programm

  • Wann: 07.07. – 25.08.2020, dienstags, 18:00 – 19:00 Uhr
  • Für: Interessierte jeden Alters
  • Wo: Grünfläche hinter dem Gebäude des Studios Pilates
  • Bitte mitbringen: Gymnastikmatte und Handtuch
  • Wann: 11.08. – 27.10.2020, dienstags, 17:00 – 18:30 Uhr
  • Für: Anfänger und Fortgeschrittene jeden Alters
  • Wo: Treffpunkt im Ziegelweiherpark am Rondell nebenHotel am Weiher, Nordpromenade 7, Erkelenz
  • Bitte mitbringen: Bauchtasche mit Getränk
  • Wann: 02.07. – 24.09.2020, donnerstags, 18:00 – 19:00 Uhr
  • Für: Interessierte jeden Alters
  • Wo: Ziegelweiherpark, am Spielplatz Weiher Nordpromenade 7, Erkelenz
  • Bitte mitbringen: Gymnastikmatte und Handtuch
  • Wann: 20.07.- 14.09.2020, montags, 18:30 – 19:30 Uhr
  • Für: Interessierte Männer jeden Alters
  • Wo: Grünfläche am Skateplatz gegenüber von Kaufland, Adam-Stegerwald-Hof, Erkelenz
  • Bitte mitbringen: Gymnastikmatte und Handtuch
  • Wann: Samstag, 03.10.2020 um 9:00 Uhr 
  • Für: Interessierte jeden Alters
  • Wo: Sportplatz Granterath, In Granterath 135, Erkelenz
  • Strecke: Haberger Wald & Scherresbruch (ca. 10 km)

  • Wann: 01.07.- 30.09.2020, mittwochs, 19:00 – 20:00 Uhr
  • Für: Interessierte jeden Alters
  • Wo: Grünfläche am Spielplatz Neu-Borschemich,

    Erkelenz, Sankt-Martinus-Straße

  • Bitte mitbringen: Gymnastikmatte und Handtuch

  • Wann: 01.07. – 30.09.2020, mittwochs, 20:00 – 21:00 Uhr
  • Für: Interessierte jeden Alters
  • Wo: Grünfläche am Spielplatz Neu-Borschemich, Erkelenz, Sankt-Martinus-Straße

Wichtig: Für alle Sportangebote werden Sportkleidung, Sportschuhe und Getränk
benötigt!

Alle Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

 

Quelle & weitere Infos: KreisSportBund Heinsberg e.V.

Haus Hohenbusch – Natur im Klosterpark erleben

Sommerblumen, Heilkräuter und Insektenvielfalt: Zwei neue Broschüren bieten ab sofort Informationen zur Natur im Klosterpark im Allgemeinen und zum Kräutergarten im Speziellen. Die Stadt Erkelenz und der Förderverein Hohenbusch laden damit ein, die Vielfalt des Klostergeländes zu erkunden. In den neuen Broschüren werden die naturkundlichen Besonderheiten vorgestellt. 

Erhältlich sind die Informationsschriften im Rathaus von Erkelenz, auf Haus Hohenbusch und bei der Touristinfo Heinsberger Land in Heinsberg.

Wer mehr Hintergrundwissen über die Kultur und die Natur auf Haus Hohenbusch erfahren möchte, dem sei eine der beliebten Führungen oder auch ein Seminar oder Vortrag empfohlen:

Förderverein Hohenbusch e. V. | Telefon: 0172-2072073 | Email: info-hohenbusch@gmx.de

Quelle: Stadt Erkelenz

Electrisize: Camping-Festival in Corona-Zeiten

Electricity öffnet ab Juli an vier Wochenenden ihre Tore │

Der Festivalsommer 2020 fällt aus – das stimmt fast, aber eben nur fast. Das Team des Erkelenzer Electrisize-Festivals hat eine Corona-kompatible Idee entwickelt: Im Juli feiert die Electricity ihre Premiere – die Electrisize Campsite mit hundert Prozent Festival-Feeling.

Die Macher des Electrisize Festivals lassen sich von Corona nicht unterkriegen. An vier Wochenenden – 17. bis 19. Juli, 24. bis 26. Juli, 31. Juli bis 2. August und 7. August bis 9. August – starten sie die Electricity. Der Campingplatz bietet eine große Bühne mit bekannten Acts und ein buntes Rahmenprogramm mit Sport, Workshops und Lagerfeuer-Atmosphäre. „Natürlich ist die komplette Electricity Corona-kompatibel“, verspricht Organisator Michael Frentzen. Dazu wird die Campingfläche in Sektoren unterteilt; in jedem Sektor campen maximal 100 Besucherinnen und Besucher, die nur in ihrem Sektor unterwegs sein dürfen. Ein Wechsel zwischen den Sektoren ist nicht möglich. Vor der Bühne gibt es außerdem kleinere, abgetrennte Bereiche für bis zu zehn Personen. So werden die geltenden Abstandsregeln konsequent eingehalten. Auch die Sanitärbereiche mit Sauberkeitsgarantie sorgen dafür, dass Hygiene in der Electricity großgeschrieben wird.

Die 360 Grad-Bühne steht wortwörtlich im Zentrum der Electricity. Das genaue Bühnenprogramm wird noch bekanntgegeben – Top-Acts wie das norwegische DJ-Duo Da Tweekaz, die Chart-Stürmer von Vize und das Kult-Duo Harris & Ford haben aber schon zugesagt. Daneben gibt es ein Begleitprogramm für jeden Geschmack mit Ferienlagerflair: Ob Volleyball-Turnier oder Chill out-Area, Barbecue oder Yoga – jeder kann seinen Electricity-Besuch ganz nach eigenen Wünschen gestalten.

Weitere Infos und Ticketverkauf unter www.electrisize.de.

Tickets kosten 99 Euro pro Person und Wochenende; limitierte Wohnmobil- /
Wohnwagenstellplätze sind zusätzlich für 49 Euro pro Stellplatz erhältlich (Endpreise inkl. Gebühren).

Quelle: KulturGarten GmbH

Ferienreporter gesucht!

Das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales sucht Ferienreporter: Wer möchte die Ferienspiele genauer unter die Lupe nehmen und über seine Erlebnisse berichten? Mitmachen können Kinder von 10 bis 14 Jahren. Um nichts zu verpassen startet der Workshop bereits am 20. Juni.

Ein neues Angebot für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahren macht das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz im diesjährigen Programm der Sommerferienspiele. Zum ersten Mal können vom 27. Juni bis zum 8. August Ferienreporter auf die Pirsch gehen, um über Veranstaltungen der Ferienspiele und spannende Erlebnisse in den Sommerferien zu berichten. Die Reportagen werden dann in einer eigenen Zeitung veröffentlicht.

Selbstverständlich schickt Jugendpflegerin Katharina Lüke die Nachwuchsreporter nicht ohne fachmännische Unterstützung los. Sie hat die Zusage der drei Erkelenzer Journalisten Kurt Lehmkuhl, Helmut Wichlatz und René Wagner, die die Ferienreporter betreuen, begleiten und mit Rat und Tat unterstützen werden.

„Mitmachen kann im Prinzip jedes Mädchen und jeder Junge zwischen zehn und 14 Jahren“, erklärt die Jugendpflegerin. „Voraussetzung ist die Teilnahme an einem Workshop am Samstag, 20. Juni, von 14 bis 18 Uhr im Haus Spiess.“ Dort kann jeder für sich herausfinden, ob er als Ferienreporter mitmachen möchte, ob er lieber als Fotograf oder Schreiber arbeiten möchte und welche Themen möglicherweise für ihn in Frage kommen.

„Natürlich muss kein Ferienreporter die gesamte Ferienzeit im Einsatz sein. Wer zuerst mit den Eltern in den Urlaub fährt, kann zu einem späteren Zeitpunkt einsteigen. Außerdem kann man die Teilnahme unterbrechen oder auch nur eine bestimmte Zeit mitmachen.“

Anmeldungen sind ab sofort bei Katharina Lüke (katharina.lueke@erkelenz.de) möglich, unabhängig vom Beginn der Anmeldungen zum sonstigen Ferienprogramm der Stadt Erkelenz.

Weitere Infos:

Stadtjugendpflegerin Katharina Lüke, Telefon: 02431 / 85 327.

 

Quelle: Stadt Erkelenz

Sommerferienspiele in Erkelenz

Sommerferienspiele

Alle Infos zum Ferienprogramm │

Kreativität, Spiel, Sport und Spaß verspricht das Sommerferienprogramm, das vom Amt für Kinder, Jugend, Familien und Soziales, den Erkelenzer Jugendzentren und Vereinen zusammengestellt wurde. Die Angebote sind wieder in einem Programmheft zusammen gestellt. Viele Aktionen sind inklusiv. Die Anmeldungen laufen in diesem Jahr kontaktlos per Online-Anmeldung. Für die Angebote der Stadt Erkelenz werden keine Teilnahmegebühren erhoben.

Ein pralles Ferienprogramm für die Zeit vom 29. Juni bis 11. August hat das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz in bewährter Zusammenarbeit mit den Jugendzentren Circel, ZaK und KATHO zusammengestellt. Trotz der widrigen corona-bedingten Umstände im ersten Halbjahr sind wieder viele Teamer engagiert dabei und haben Ideen eingebracht. Das Programmheft wird in diesem Jahr Online für alle erhältlich sein und auch die Anmeldungen laufen kontaktlos. Auch Aktionen von Vereinen und nicht-kommerziellen Anbietern sind wieder mit aufgeführt.

Auch in diesem Jahr bieten die Stadt Erkelenz und die drei Jugendzentren ihr Sommerferienprogramm inklusiv an. Ziel ist es, sämtliche Programmpunkte grundsätzlich offen für alle anzubieten. Das heißt unabhängig von Alter, Geschlecht, Glauben, sozialer oder ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, körperlicher, geistiger oder seelischer Verfassung. So haben alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, ihre Freizeit gemeinsam zu verbringen. Um eine gründliche Vorbereitung und individuelle Betreuung zu gewährleisten, werden die Eltern bei der Anmeldung um genaue Informationen über die speziellen Bedarfe ihres Kindes gebeten. Fragen hierzu beantworten die Anbieter der einzelnen Programmpunkte.

Dreiwöchiges Programm der Stadt Erkelenz

Das Ferienprogramm der Stadt Erkelenz orientiert sich an der aktuellen Corona Schutz Verordnung und wird immer wieder angepasst. Dennoch wurde ein umfangreiches Programm erarbeitet, dass den Kindern und Jugendlichen in Erkelenz eine Auszeit vom Alltag bietet. Die Angebote finden dieses Jahr regional statt. Es gibt keine Busfahrten.

In den beiden ersten Wochen der Sommerferien finden überwiegend Workshops statt, die zu Kreativität und Spiel einladen. Außerdem wird für die 12 bis 14 Jährigen eine anspruchsvolle Radtour mit Rafting angeboten und für die 10 bis 14 Jährigen wird es eine Radtour mit Minigolf geben.

Das Spielmobil ist in diesem Jahr zudem auf den heimischen Spielplätzen unterwegs und bietet vor Ort seine verschiedenen Spielgeräte an. Diese werden natürlich zwischen den Einsätzen immer gereinigt für das nächste Kind.

In der dritten Ferienwoche geht es in das ehemalige Kloster Hohenbusch. Das Motto der Aktionswoche lautet diesmal Unterwasserwelt. Die Teilnehmerzahl ist in diesem Jahr geringer. Dennoch bietet die Stadt den Kindern ein Programm mit kreativen und sportlichen Angeboten.

Einige Aktionen der Stadt Erkelenz sind auf bestimmte Altersgruppen begrenzt, ansonsten ist die Teilnahme grundsätzlich für Kinder ab dem ersten Schuljahr möglich. Das bedeutet, dass die Kinder schon das erste Schuljahr beendet haben müssen.

Im Rahmen des landesweiten Förderprogramms Kulturrucksack NRW gibt es in diesem Jahr zwei Angebote. Erstens: die Ferienreporter, die in diesem Jahr die kompletten sechs Ferienwochen begleiten werden. Zweitens: die kreative Schreibwerkstatt für die Altersgruppe der 10 bis 14 Jährigen. Sie findet vom 6. bis 10. Juli täglich von 14 bis 17 Uhr im Haus Spiess statt. Ob Kurzgeschichte, Fotostory oder Comic – der Kreativität werden keine Grenzen gesetzt. Unterstützung bei der Ideenfindung, beim Recherchieren, beim Aufbau der Geschichte und beim Schreiben bekommen die Kinder von dem bewährtem Autorenteam: Kurt Lehmkuhl und Helmut Wichlatz sind bekannte Krimiautoren aus Erkelenz. Andrea Rings aus Mönchengladbach ist Jugendbuchautorin, und René Wagner aus Erkelenz ist bekannter Hörbuchsprecher. Die Abschlusslesung findet am 10. Juli um 17 Uhr in der Stadthalle statt. Die Teilnahme an der Schreibwerkstatt ist kostenfrei!


Anmeldeverfahren für die Angebote der Stadt Erkelenz

Die Anmeldungen werden in diesem Jahr kontaktlos verlaufen. Das Ferienprogramm steht auf der Webseite www.erkelenz.de zum Download bereit.

Ab Montag, dem 15. Juni wird hier ein Anmelde-Link freigeschaltet.

Die Anmeldungen werden nach Datum und Uhrzeit bearbeitet. Erkelenzer Kinder und Jugendliche werden als Teilnehmende vorrangig behandelt.


Programme der Jugendzentren

Das Evangelische Kinder- und Jugendzentrum Cirkel, das Evangelische Jugendzentrum Zak sowie das Katholische Kinder- und Jugendzentrum KATHO haben sich in diesem Jahr auch einiges einfallen lassen, um den Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten der Feriengestaltung zu bieten. So werden verschiedene Themenwochen von den Jugendzentren angeboten und auch vereinzelte Aktionen durchgeführt. Die Teilnehmerzahlen sind immer begrenzt, um den aktuellen Corona Richtlinien zu entsprechen, somit können in diesem Jahr keine offenen Angebote stattfinden, und die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich. Genaue Anmeldeverfahren sind jeweils im Programmheft bei den freien Trägern beschrieben

Ferienprogrammhefte

Die Programmhefte werden als PDF an die Schulen in Erkelenz per E-Mail versendet. Einige gedruckte Exemplare liegen u. a. im Bürgerbüro, bei der Sparkasse und Volksbank aus.

Ferienprogramm ausdrucken

Weitere Infos:

Stadtjugendpflegerin Katharina Lüke, Telefon: 02431 / 85 327.

 

Quelle: Stadt Erkelenz

Radeln für ein gutes Klima

Erkelenz nimmt vom 14. Juni bis 4. Juli zum vierten Mal an der bundesweiten Aktion „Stadtradeln – Radeln für ein gutes Klima“ teil. Ziel ist es, innerhalb des dreiwöchigen Aktionszeitraums möglichst oft und viel das Fahrrad zu nutzen und so ein starkes Zeichen für nachhaltigen Radverkehr und Klimaschutz in Erkelenz zu setzen.

Bewegung an der frischen Luft stärkt die Gesundheit. Daher ist gerade in Corona-Zeiten Fahrradfahren das Fortbewegungsmittel der Wahl. Organisierte Touren mit großer Teilnehmerzahl entfallen dieses Jahr – unter anderem die schon fast traditionelle Auftakttour des Erkelenzer Stadtradelns.

Anmelden und Mitradeln

Am Erkelenzer Stadtradeln kann jeder teilnehmen, der in Erkelenz wohnt, arbeitet oder zur Schule geht oder einem Verein angehört. Die Anmeldung ist unter www.stadtradeln.de/erkelenz möglich. Dort finden Sie auch alle Informationen rund ums Stadtradeln. Treten Sie einem Team bei oder gründen Sie ein neues Team und los geht´s. Übrigens: Unter allen aktiven Teilnehmer*innen werden drei Preise im Wert von insgesamt 700 Euro verlost.

Klimaschutz ist Teamarbeit – auch in Zeiten von Corona

Jeder Teilnehmer sammelt im Aktionszeitraum seine Fahrrad-Kilometer und trägt so zum Team- und Stadtergebnis bei. Dabei kommt es nicht auf die individuelle Leistung an. Es zählt das Teamergebnis. Jeder radelt so viel er will und kann, ob jung oder alt, ob Sport-, Genuss-oder Alltagsradler – gemeinsam für ein gutes Klima.

Öfter mal Fahrrad statt Auto 

„36 Prozent der klimaschädlichen Treibhausgase in Erkelenz entstehen durch den Verkehr“ weiß Klimaschutzmanager Oliver Franz. „Öfter mal das Auto stehen zu lassen und stattdessen das Fahrrad zu nutzen ist daher ein echter Beitrag zum Klimaschutz.“ Radfahren macht darüber hinaus Freude und hält fit. Das auszuprobieren und andere für das Radfahren zu begeistern, darum geht es beim Stadtradeln.

Quelle: Stadt Erkelenz

Kulturmanager scheidet aus

Der Kulturmanager der Kultur GmbH der Stadt Erkelenz nimmt Abschied von seinem Amt, so war es im heutigen Pressebericht der Rheinischen Post zu lesen. Christoph Stolzenberger, der vor 13 Jahren die Aufgaben des Kulturmanagements übernommen hatte, verlegt in Kürze sein berufliches Tätigkeitsfeld nach Euskirchen. Über eine Nachfolge des Postens soll in der nächsten Gesellschafterversammlung der Kultur GmbH entschieden werden.