Erkelenz: Welche Regeln bei Corona-Tests aktuell gelten

Das Drive-In Testzentrum Erkelenz bietet an der Kölner Straße seit April 2021 Schnelltests kontaktarm aus dem Auto heraus an. Im Vergleich zum Sommer haben sich die täglichen Testungen nahezu verdoppelt. Derzeit bietet das Testzentrum kostenlose Bürgertests, Testungen mit einem Eigenanteil von 3 € sowie kostenpflichtige Schnelltests für 15 € an.

Seit April 2021 bietet das Drive-In Testzentrum an der Kölner Straße in Erkelenz durchgängig von Montag-Sonntag sowie an Feiertagen Corona-Schnelltests an. Die 75 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben seither diverse Entwicklungen der Corona-Pandemie hautnah miterlebt. Mit Beginn der Herbstmonate bemerke man erneut einen Anstieg an täglichen Testungen und damit einhergehend einen Anstieg an positiven Testungen. Mit knapp 3.000 Testungen pro Woche haben sich die Zahlen im Vergleich zum Sommer fast verdoppelt. „Einige Besucher kommen nur dann zu uns, wenn sie Symptome haben und sich die Erkrankung bestätigen lassen wollen. Der Zeitpunkt ist aber eigentlich zu spät, zumal sich Personen mit Symptomen nicht im Testzentrum, sondern in der Arztpraxis mit einem PCR-Test testen lassen sollten. Wir raten daher dazu, das Testzentrum symptomfrei und vor allem regelmäßig aufzusuchen, da die Schnelltests schon frühzeitig Infektionen erkennen und somit Mitmenschen vor Ansteckungen geschützt werden können.“, betont Testzentrum-Bertreiber Raphael Meyersieck.

Auch wenn die aktuelle Teststrategie, die keine kostenfreie Bürgertests für alle mehr vorsieht, bereits seit dem 30. Juni gültig ist, erlebe man weiterhin noch Verunsicherung bei der Terminbuchung. Die Besucher müssen hierbei gemäß der aktuellen Coronavirus-Testverordnung zwischen drei Kategorien wählen: dem kostenfreien Bürgertest, dem kostenpflichtigen Bürgertest für 3 € und dem kostenpflichtigen Schnelltest für 15 €. Kostenfreie Bürgertests erhalten Personen, die im selben Haushalt mit einer positivgetesteten Person wohnen, Personen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, Schwangere im 1. Trimester, Kinder unter 5 Jahren und Personen, bei denen ein Test zur Beendigung der Isolation („Freitesten“) erforderlich ist. Bei den genannten Personengruppen muss ein Nachweis über die Testberechtigung erfolgen. Außerdem haben Behandelte, Bewohner und Besucher von Krankenhäusern, Rehabilitationseinrichtungen, stationären Pflegeeinrichtungen oder Tagesklinken sowie pflegende Angehörige Anspruch auf einen kostenlosen Test. Bei diesen Personengruppen genügt eine Selbstauskunft.

Eine Eigenbeteiligung von drei Euro wird für Personen fällig, die am Tag der Testung eine Veranstaltung im Innenraum besuchen möchten, am Tag der Testung Kontakt zu Personen aufnehmen, die ein hohes Risiko haben, schwer an Covid-19 zu erkranken (Menschen ab 60 Jahren, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Vorerkrankungen) sowie Personen, die in der Corona-Warn-App einen Hinweis auf ein erhöhtes Risiko erhalten

haben. „Die Begründung für den Anspruch auf den 3 €-Test kann in allen Fällen den Testern vor Ort mündlich mitgeteilt werden. Hier genügt eine Selbstauskunft.“, erklärt Meyersieck. Wer den Schnelltest anlasslos in Anspruch nimmt und somit keine der auf der Website des Testzentrums aufgeführten Begründungen nennen kann, zahlt den vollen Betrag von aktuell 15 € pro Schnelltest.

Bei Fragen zur Terminbuchung oder bei Problemen bei der Testergebniszustellung können Besucher des Drive-In Testzentrums Erkelenz das Support-Team während der Öffnungszeiten per E-Mail kontaktieren.

 


Anschrift & weitere Infos:

Drive-In Testzentrum Erkelenz

Kölner Straße 70

41812 Erkelenz

Website: www.test-erkelenz.de

Support-Team: info@test-erkelenz.de


Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 07:30-20:00 Uhr Sa: 8:00-18:00 Uhr

So: 8:00-18:00 Uhr

 

Quelle & Bildrechte (Tim Siebmanns): KulturGarten GmbH

Verfallszeitpunkt: 2. Januar 2023

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen