Erkelenzer Stadtarchiv: Recherche vereinfacht

Über das Online-Portal archive.nrw können Interessierte vor dem Besuch im Erkelenzer Stadtarchiv überprüfen, ob Informationen zu einem bestimmten Thema vorhanden sind.

Seit Anfang November können die Bestände des Erkelenzer Stadtarchivs über das Portal archive.nrw online durchsucht werden. Das Portal gibt grundlegende Informationen zur Recherche preis. So erhalten Interessierte unter anderem Daten zum Inhalt, zum Umfang und zum zeitlichen Rahmen, aus dem ein Bestand stammt. „Über das Portal können keine Archivalien online eingesehen werden“, betont Dr. Alice Habersack vom Erkelenzer Stadtarchiv, „Interessierte müssen weiterhin den Weg ins Archiv gehen, um Archivalien einzusehen. Allerdings können alle von der heimischen Couch aus selber schauen, ob für die eigene Fragestellung etwas vorhanden ist.“

Über 26.000 Datensätze sind bereits online, unter anderem die historischen Bestände der Stadt Erkelenz vom Mittelalter bis in die 1990er-Jahre, die Archive mancher eingemeindeten Ortschaften sowie die genealogische und zeithistorische Sammlung. Auch die Zeitungsbestände sind nach Themen oder Jahrgängen durchsuchbar.

Das Portal wird bereitgestellt vom Landesarchiv Nordrhein-Westfalen. Die Bestände von über 500 Archiven sind bereits im Portal durchsuchbar, darunter Stadtarchive, Kreisarchive, Unternehmens- oder Stiftungsarchive. Über die Warenkorbfunktion kann die Einsicht in einen Bestand vor dem Archivbesuch bestellt werden. Auf der Plattform finden Interessierte auch Informationen über die Nutzungsmöglichkeiten der Archive, beispielsweise die Öffnungszeiten, die Höhe der Kosten bei Kopien oder Informationen für Ahnenforscher.

Ziel des Portals ist es, Kommunalarchive sichtbarer zu machen und einen ortsunabhängigen Zugang zur Recherche in Archiven zu schaffen.

 

Verfallszeitpunkt: 8. Dezember 2022

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen