Sanierung Versorgungsleitungen Kirchstraße und Johannismarkt

Abwasserkanäle und weitere Versorgungsleitungen in der zentralen Innenstadt werden saniert, voraussichtlich ab dem 30. Januar sind die Kirchstraße nach Pizzeria Riva und der Johannismarkt vor der Stadtverwaltung nicht befahrbar. Wege für den Fuß- und Radverkehr werden eingerichtet.

Die Kirchstraße wird auf Höhe der Pizzeria Riva zur Sackgasse. Die Gasthausstraße sowie die Stadtverwaltung bleiben über die Brückstraße und den Johannismarkt erreichbar. Umleitungen werden ausgeschildert.

Zunächst finden auf dem Teilstück „Johannismarkt“ zwischen der Schülergasse und der Gasthausstraße Kanalsanierungen statt. Anschließend werden die Kanalanschlüsse ab Pizzeria Riva bis zur Höhe des Restaurants Elsässer saniert. Es folgen Sanierungen der Gas- und Stromleitungen durch die Versorgungsunternehmen. Außerdem wird Glasfaser verlegt.

Nach den Sanierungsarbeiten werden die Oberflächen wiederhergestellt. Umfassende Pflasterarbeiten finden unter anderem gegenüber der Pizzeria Riva statt. Dort wird die neue Bushaltestelle „Markt“ für den ERKA-Bus errichtet. Größere Arbeiten finden auch rund um die Kirche St. Lambertus statt. Die Arbeiten stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit der Umgestaltung des Marktplatzes, der über die neue Bushaltestelle mit dem ÖPNV besser erreicht werden kann. Ebenso wird der Zugang zum Marktplatz vonseiten der Kirchstraße barrierefreier umgestaltet. Die Arbeiten sind Teil des ersten und zweiten Bauabschnitts zur Umgestaltung des Marktplatzes.

Die Arbeiten am Johannismarkt werden vor Altweiber unterbrochen und die Straße provisorisch wiederhergestellt. Die Kirchstraße ist voraussichtlich Ende Mai wieder vollständig befahrbar.

Verfallszeitpunkt: 29. Februar 2024

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen