15 Years Electrisize: Das sind die Highlights & Neuheiten der Jubiläums-Edition

Vor 15 Jahren startete die erste Ausgabe von Electrisize mit 400 Besuchern als eine Party von Freunden für Freunde. Im Laufe der letzten 15 Jahre ist das Electrisize Festival im Kreis Heinsberg auf 45.000 Besucher angewachsen. Eine rasante Entwicklung – genau das, was das Team rund um die Veranstalter Raphael Meyersieck und Michael Frentzen antreibt. Die 12 Kern-Mitarbeitenden haben sich für die Jubiläums-Edition einige Highlights und Neuheiten ausgedacht, die das Festival mal wieder zu einem unvergesslichen Erlebnis machen sollen.

 

Das ist neu

Wer das Festivalgelände aus einer neuen Perspektive erleben möchte, der kann sich auf das neue Riesenrad mitten auf dem Festivalgelände freuen. Apropos hoch hinaus: Das Skydeck ist zurück. Der exklusive Premiumbereich bietet den bestmöglichen Blick auf die Mainstage, hochwertige Drinks & Food inklusive plus einen separaten Einlass und viele weitere Vorzüge. Zurück auf dem Boden lohnt sich ein Abstecher im neuen Rock-Pub „The Thunder“. Mit verschiedenen Tribute- und Rockbands holen die Veranstalter das erste Mal das Rock-Feeling auf das Festivalgelände. Wer es ruhiger mag, der kann sich im Pülleken Biergarten ein frisch gezapftes Bier aus dem Fass gönnen. Wer Wein bevorzugt oder ein Softgetränk zur Erfrischung braucht, kann wenige Meter weiter an die Fountijn Bar (deutsch: Springbrunnenbar) wandern.

Auch ein neues Campingkonzept wird dieses Jahr eingeführt, das Autos und Wohnmobile auf der Electricity Campsite erlaubt. Festivalbesucher können von Donnerstag bis Montag auf der Campsite übernachten und das Festivalwochenende verlängern. Mit dem neuen Car- und WoMo-Pass entfällt das Schleppen, da Camper direkt auf den Campingplatz fahren und ein Camp um ihr Fahrzeug aufbauen können. Alle Camper können dieses Jahr sogar früher anreisen und genießen Zugang zu kostenlosen Duschen, Sanitärbereichen, Styling-Stationen und Strom. Am Donnerstagabend findet wie jedes Jahr die traditionelle Camping-Opening-Party statt.

Festivalgelände Upgrades

Barrierefreiheit, Bodenschutz, kein Soundclash mehr – die Veranstalter verwandeln das Klostergebäude auf Haus Hohenbusch jedes Jahr zum Festival-Areal. Dabei gilt es, möglichst viele Hürden aus dem Weg zu räumen und das Gelände mit Bodenschutz und Hackschnitzeln so wetterfest wie möglich zu machen. Durch die enge Zusammenarbeit mit der Lebenshilfe Heinsberg ist die Wegführung auf dem Electrisize Festival zu 90% barrierefrei. Neben der barrierefreien Toilette auf dem Festivalgelände wird es dieses Jahr auf der Campsite sogar einen barrierefreien Duschwagen geben. „Insgesamt ist das Festivalgelände um 10 % gewachsen – wir haben die Bühnen neu positioniert, um beispielsweise Doppelbeschallungen zu vermeiden“, erklärt Festivalchef Raphael Meyersieck. Auch das VIP-Deck, der Foodcourt und der Eingangsbereich werden für die 15 Years Edition vergrößert. Letzteres, um den Einlass-Prozess von 45.000 Besuchern zu beschleunigen.

Über 120 Artists

Für die 15 Years Edition holen die Veranstalter neue Talente als auch altbekannte Gesichter auf die fünf Bühnen. Die Electrisize Macher haben sich das Duo Niklas Dee & Luca-Dante Spadafora („Mädchen auf dem Pferd“) für die Jubiläums-Ausgabe gesichert und haben damit ein Gespür für kommende Chartstürmer bewiesen. Auch Chartstürmer Tream, bekannt durch Kollaborationen mit FiNCH und HBz, performt nach seiner erfolgreichen Tour live auf der Electrisize Mainstage. Electrisize traut sich etwas Neues und packt die Karnevalsband Kasalla am Festivalsonntag auf die Mainstage: „Wer Lust auf Kölsche Hits abseits der Karnvealszeit hat, sollte sich diesen Live-Auftritt nicht entgehen lassen“, so Electrisize Booker Fabian Ströbel. Was wäre Electrisize ohne das norwegische Hardstyle Duo Da Tweekaz. Seit 2016 sorgen sie bei den Electrisize Besuchern für Ausnahmezustände. Zu erwarten ist eine spektakuläre Show zum 15-jährigen Jubiläum am Festivalfreitag. Neben den genannten Mainstage Künstlern können sich die Besucher auch auf weitere Acts auf den anderen vier Bühnen freuen – Mainstage, Tapuya, Hardsize, Turbo Beach Club und Electricity Campsite. Timbo, Mitgründer und Resident-DJ, ist natürlich auch im Line-up vertreten.

Neben den Auftritten der Künstler dürfen diese drei Shows nicht fehlen: die Ceremony am Freitag, die 15 Years Show am Samstag und die Closing-Show am Sonntag – allesamt mit eindrucksvollem Laser und Feuerwerk.

Das Festival ist aktuell zu 85 % ausverkauft, letzte Tickets erhältlich über www.electrisize.de

Quelle & Bildrechte: KulturGarten GmbH 

Verfallszeitpunkt: 12. August 2024

Abendmarkt „Erkelenz trifft sich“ auf dem Franziskanerplatz

In den Sommermonaten heißt es in Erkelenz an jedem ersten Donnerstag im Monat „Erkelenz trifft sich“. Unter diesem Titel veranstaltet das Erkelenzer Stadtmarketing einen Abendmarkt auf dem Franziskanerplatz, der mit frischen und kreativen Angeboten, kulinarischen Genüssen und Live-Musik in die Innenstadt lockt. Los geht’s am 4. Juli von 17 bis 21 Uhr.

Viele Berufstätige bedauern, die beiden regulären Wochenmärkte dienstags und freitags vormittags nicht besuchen zu können. Sie haben nun eine gute Gelegenheit, marktfrisches Obst und Gemüse und weitere Waren auch nach Feierabend zu bekommen, und den Tag in gemütlicher Atmosphäre entspannt ausklingen zu lassen.

Das Team des Stadtmarketings konnte eine Vielzahl von interessierten Aussteller*innen für den Abendmarkt gewinnen. Darunter zum Beispiel den Mühlenhof Peltzer und den Gemüsehof Hintzen, der seine Kartoffeln zum direkten Verzehr vor Ort brät und mit unterschiedlichsten Dips anbieten wird. Kulinarisch wird es auch mit Uwe Hemm und seinem schicken Foodtruck und vielen Köstlichkeiten, portugiesischen Gambas sowie Desserts. Hervorragende Weine kommen vom Weinhandel Marcell Holländer aus Brachelen und Cocktails bereitet der Erkelenzer Micha Blum. Auch der Feinkosthandel Worms ist mit Senf, Gewürzen und Hochprozentigem aus Erkelenz dabei, ebenso wie Bellinghover Fruchtaufstriche.

Verschiedene Hobbykünstler*innen bieten ihre Kreationen aus Leder, Stoff, Wolle und Stein zum Verkauf an. Der Abendmarkt lädt die ganze Familie bei freiem Eintritt ein, die tolle Atmosphäre auf dem Franziskanerplatz und kurzweilige Unterhaltung zu genießen. Live-Musik gibt es von der Kölner Band „FOLLOW MEs“, die die Erkelenzer*innen bereits in der Vergangenheit begeistert hat. Die Band ist nicht fest an einen Ort gebunden, sondern spielt inmitten des Publikums, nicht laut, aber dafür umso stimmungsvoller. Die Gasthausstraße wird für den Zeitraum des Abendmarktes ab Haus Spiess für den Straßenverkehr gesperrt.

Die Idee, mit einem Abendmarkt die Innenstadt zu beleben, auch und gerade in Zeiten der innerstädtischen Baustellen, entstand im Dialog mit Bürger*innen, Einzelhändler*innen und den Gastronomiebetrieben und wurde aus der Erkelenzer Bevölkerung heraus im Arbeitskreis Innenstadt initiiert und angestoßen. Karin Masuch vom Erkelenzer Stadtmarketing sagt: „Erkelenz ist die Stadt der Märkte und gerade beim Franziskanerplatz spürt man die familienfreundliche Atmosphäre mit Wasserspiel und den vielen Aufenthaltsmöglichkeiten. Genau der richtige Ort, um hier die Abendmärkte auf den Weg zu bringen.“

Weitere Termine in diesem Jahr sind der 1. August und der 5. September.

Verfallszeitpunkt: 31. Juli 2024

Ferienspiele in den Sommerferien

Kreativität, Spiel, Sport und Spaß verspricht das Sommerferienprogramm, das von der Stadt Erkelenz, den Erkelenzer Jugendzentren und Vereinen zusammengestellt wurde. Das Programmheft wurde an die Schulen verschickt und kann auf der Webseite der Stadt Erkelenz eingesehen werden. In den städtischen Gebäuden liegt es gedruckt aus. Anmeldungen sind vom 11. bis zum 23. Juni online möglich.

Ein pralles Ferienprogramm für die Zeit vom 8. bis zum 26. Juli hat die Stadt Erkelenz in bewährter Zusammenarbeit mit den Jugendzentren Cirkel, ZaK und der Mobilen Jugendarbeit zusammengestellt. Das erste Mal in Kooperation mit dabei ist die Lebenshilfe Heinsberg. Auch Aktionen von Vereinen und nicht-kommerziellen Anbietern sind im Programmheft über die Ferienspiele aufgeführt. Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung und unabhängig von Alter, Geschlecht und Glauben, sozialer oder ethnischer Herkunft haben die Möglichkeit, ihre Freizeit in den Ferien gemeinsam zu verbringen. „Wir konnten für die diesjährigen Sommerferienspiele viele junge, neue Teamerinnen und Teamer gewinnen. Das freut mich sehr, denn ohne ein engagiertes Team, das uns ehrenamtlich unterstützt, könnten wir dieses umfangreiche Programm nicht stemmen“, so Katharina Lüke, Jugendpflegerin der Stadt Erkelenz.

Sommerferienspiele: Highlights

Bereits am letzten Schultag, dem 5. Juli, lädt die Stadt Erkelenz die Schüler*innen von der 5. bis zur 12. Klasse zur School’s Out Party von 16 bis 21 Uhr ins ERKA-Bad ein. Für den allgemeinen Betrieb ist das ERKA-Bad deshalb ab 12 Uhr geschlossen.

In den beiden ersten Wochen der Sommerferien werden Workshops angeboten, die zu Kreativität und Spiel einladen. Zudem wird für die 12- bis 17-Jährigen unter anderem ein Ausflug zur Wasserski-Anlage am Amici Beach, eine Fahrt ins Phantasialand sowie in den Kletterwald angeboten.
Die Jüngeren können sich auf eine Fahrt zum Ketteler Hof freuen. Außerdem wird in Kooperation mit der Polizei ein Fahrrad-Tandem-Parcours zur Verkehrssicherheit zusammen mit Spielmobil und Hüpfburg auf dem Gelände vor dem Bahnhof aufgebaut. Großeltern sind eingeladen, sich mit ihren Enkeln gemeinsam auf die Strecke zu trauen.
Das Spielmobil ist wieder auf Spielplatz-Tour, diesmal auf noch größerer Tour als in den vergangenen Jahren. Es bietet an verschiedenen Orten im Stadtgebiet seine Spielgeräte an. Das Spielmobil eignet sich besonders für die jüngeren Altersgruppen bis 12 Jahren. Wo das Spielmobil hält und an welchen Stationen auch Hüpfburg und Rollenrutsche mit aufgebaut werden, kann dem Programmheft entnommen werden.

Die mobile Pumptrack-Anlage ist in den Sommerferien auch in diesem Jahr in Gerderath aufgebaut. Ein großer Spielenachmittag an der Pumptrack-Anlage mit weiteren Aktionen ist eingeplant. Wer an dem kostenfreien Pumptrack-Workshop teilnehmen möchte, muss sich diesmal über das Ferienprogrammportal der Stadt Erkelenz anmelden.

In der dritten Ferienwoche geht es auf das Gelände von Haus Hohenbusch. Das Motto der diesjährigen Aktionswoche lautet „Feuer, Wasser, Erde, Luft – 4 Elemente auf Haus Hohenbusch“. Neben der täglichen Betreuung, wird eine Fahrt ins Irrland nach Kevelaer unternommen und für alle Mutigen gibt es wieder die Übernachtungsaktion mit Abendangeboten. Langeweile wird dabei garantiert nicht aufkommen. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 120 junge Menschen begrenzt. Der Abschluss der Aktionswoche ist nach alter Tradition die große Wasserschlacht auf Haus Hohenbusch.

Ferienreporter gesucht

Im Rahmen des landesweiten Förderprogramms Kulturrucksack NRW gibt es in diesem Jahr zum fünften Mal das Angebot der Ferienreporter. Junge Schreibtalente zwischen zehn und 14 Jahren können über die verschiedenen Aktionen der Ferienspiele in Berichten und Fotoreportagen erzählen. Es reicht aus, wenn die Kinder und Jugendlichen im Anschluss nach der ein oder anderen Aktion etwas verfassen, eine Anwesenheit bei allen Programmpunkten ist nicht erforderlich. Um eine gute Vorbereitung zu erhalten, treffen sich Interessierte schon am 22. Juni zu einem Vorbereitungs-Workshop in der Leonhardskapelle. Interessierte können sich bereits jetzt für den Workshop über das Ferienprogrammportal der Stadt Erkelenz (unser-ferienprogramm.de) anmelden.

Programme der Jugendzentren und mobile Jugendarbeit

Auch das Evangelische Kinder- und Jugendzentrum Cirkel, das Evangelische Jugendzentrum Zak und seine Mobile Jugendarbeit haben sich in diesem Jahr einiges einfallen lassen, um den Kindern und Jugendlichen Möglichkeiten der Feriengestaltung zu bieten. So werden verschiedene Themenwochen von den Jugendzentren angeboten und auch Aktionen durchgeführt. Die Angebote finden zum Teil auch in der zweiten Hälfte der Sommerferien statt. Weitere Informationen sind dem Programmheft zu entnehmen.

Anmeldeverfahren, Alter der Kinder

Erkelenzer Kinder und Jugendliche werden als Teilnehmende vorrangig behandelt. Einige Aktionen der Stadt Erkelenz sind auf bestimmte Altersgruppen begrenzt, für alle anderen Angebote ist die Teilnahme grundsätzlich für Kinder nach Abschluss des ersten Schuljahres möglich. Um eine gründliche Vorbereitung und individuelle Betreuung zu gewährleisten, werden die Eltern bei der Anmeldung um genaue Informationen über spezielle Bedarfe ihres Kindes gebeten.

Die Anmeldungen für die Angebote der Stadt Erkelenz werden bis zum 23. Juni digital entgegengenommen. Im Anschluss wird im Losverfahren den Kindern entsprechend gerecht eine Bestätigung mit den ermittelten Kosten zugesandt. Wenn sich zu viele Kinder anmelden, entscheidet das Zufallsprinzip über die Teilnahme. Restplätze und Wartelisten, auch für Kinder und Jugendliche, die nicht im Erkelenzer Stadtgebiet wohnhaft sind, werden nach der Verlosung am 24. Juni wieder freigeschaltet.

Alle Informationen zu den Sommerferien-Angeboten der Stadt Erkelenz und den freien Trägern sowie dem Anmeldeverfahren sind im Programmheft unter www.erkelenz.de/ferienspiele zu finden.

Programm