4. VHS-Meisterkonzert

Klavierkonzert mit Lars Vogt│

Mitwirkende

Lars Vogt

Programm

Programm wird noch festgelegt

Lars Vogt hat sich als einer der prominentesten Musiker seiner Generation profiliert. Er wurde 1970 in Düren geboren und machte erstmals auf sich aufmerksam, als er im Jahr 1990 den zweiten Preis beim Internationalen Klavierwettbewerb Leeds gewann. Seine weltweite Karriere als Pianist dauert mittlerweile über 25 Jahre an. Seine Vielseitigkeit als Künstler reicht von der Musik von Bach, Mozart und Beethoven über die Romantiker Schumann, Brahms, Grieg, Tschaikowsky und Rachmaninow bis hin zu zeitgenössischen Werken wie dem fulminanten Lutoslawski-Konzert. Während seiner hochkarätigen Karriere als Pianist spielte Lars Vogt mit renommierten internationalen Orchestern wie dem Concertgebouworkest, dem Orchestre de Paris, dem Orchestra dell Accademia Nazionale di Santa Cecilia und den Berliner Philharmonikern.

Die Veranstaltungsreihe

Die Anton-Heinen-Volkshochschule des Kreises Heinsberg veranstaltet 2020/2021 insgesamt sieben Meisterkonzerte in der Stadthalle Erkelenz, dort präsentieren sich namhafte Künstlerinnen und Künstler der klassischen Musikszene mit einem abwechslungsreichen Programm.


Einzelpreis

I. Preisgruppe:  18,00 Euro | ermäßigt. 13,00 Euro
II. Preisgruppe: 16,00 Euro | ermäßigt. 12,00 Euro

Der Vorverkauf startet ca. 4 Wochen vor dem Konzert.


Abonnement

1. Platz 90,00 Euro | ermäßigt 60,00 Euro

2. Platz 80,00 Euro | ermäßigt 55,00 Euro


Vorverkaufsstellen

Buchhandlung Wild, Aachener Str. 10,
Viehausen Bürobedarf, Kölnerstraße 16, Erkelenz
VHS-Gebäude, Westpromenade 9, Heinsberg, Ansprechpartnerin für Kartenbestellungen und Abonnements ist Frau Horrichs (Tel. 02452 134316).


Öffnung: 19.00 Uhr │ Einlass: 19.45 Uhr │ Beginn: 20.00 Uhr


 

Quelle & weitere Infos: www.larsvogt.de │VHS Heinsberg

 

 

»Jazz on top« 2021

JazzClub-Ambiente über den Dächern von Erkelenz │

Am 24. April startet »JAZZ ON TOP« in die fünfte Runde und knüpft an die Erfolge der letzen vier Jahre mit erstklassigen Jazz-Highlights an. Unterstützt wird das populäre Musikprojekt von der Kreissparkasse Heinsberg in Zusammenarbeit mit der Kultur GmbH Erkelenz.

Diesjährig stehen rund vier Stunden Ensemble-Jazz auf dem Programm. Das Gesamtkonzept aus Jazzmusik, Speisen und Getränken sowie der außergewöhnliche Ort mit seinen Möglichkeiten des Musikgenusses – dazu die Gelegenheit zur Kommunikation mit Freunden – erklären den Erfolg der Veranstaltungsreihe. Es freut uns, dass es Fred Feiter und der Kultur GmbH Erkelenz wieder gelungen ist, ein besonderes Programm auf die Beine zu stellen“, so Thomas Giessing, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg.


Programm

Ab 19 Uhr wird Beverly Daley and The Band (Beverly Daley – vocals, Bart Rademakers – piano, arrangement, Mylene Schrijen – double bass, electric bass, Marco Willems – drums und Stephan Aschenbrenner – saxophon) JAZZ ON TOP eröffnen. Die Musiker von „The Band“ sind allesamt aus Maastricht und stammen somit aus einem der europäischen Hotspots für Jazz. Die Stimme der deutsch-jamaikanischen Beverly Daley und die herausragenden Fähigkeiten der Musiker*innen der Band werden sicherlich für große Momente auf der kleinen Bühne von JAZZ ON TOP sorgen.

Ab 21:00 Uhr übernimmt Acoustic Rhythm mit Joscho Stephan – guitar, Nico Brandenburg – bass, Thomas Kukulies – drums, percussion sowie Sebastian Gahler – electric piano, mit einer perfekten Mischung, welche seinen moderne Gypsy-Jazz mit der Tradition von „Django“ Reinhardt vereint und um die virtuosen Fähigkeiten aller Ensemble-Mitglieder erweitert.


Im Eintrittspreis ist ein Flying Buffet sowie ein Begrüßungsgetränk enthalten. Mit dem vorzeigen Ihrer Sparkassen-Card erhalten Sie Ihre Eintrittskarte zu einem Preis von 34 €.

Es stehen 120 Sitzplätze an Bistro-Tischen für jeweils vier Personen bei freier Platzwahl  zur Verfügung und können ab sofort als Print-at-Home-Tickets online erworben werden.


Vorverkaufsstellen

    • Buchhandlung Wild | Aachener Straße 10,  Erkelenz sowie in Hückelhoven und Baesweiler
    • Kreissparkasse in Erkelenz | Dr.-Eberle-Platz 1
    • Online-Tickets | stadthalle-erkelenz.de

Quelle & weitere Infos: Kultur GmbH Erkelenz

Festliches Weihnachtshochamt

Feierliche Musik zum Weihnachtsfest │

 

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791):

Missa brevis B-Dur KV 275 │ Kirchensonate B-Dur KV 68

Gregorianische Gesänge zum Fest


Die Ausführenden sind:

    • Susan Kuhlen, Sopran
    • Uta Christina Georg, Alt
    • Maximilian Fieth, Tenor
    • Manfred Bühl, Bass
    • Kirchen- und Projektchor an St. Lambertus Erkelenz
    • Schola Gregoriana Ercliniensis
    • Mitglieder der Philharmonie Düsseldorf
    • Kantor Stefan Emanuel Knauer, Leitung

 

Adventskonzert „Veni, veni Emmanuel“

Werke von Bach, Gluck, Rutter u. a. zur Wiedereröffnung der Pfarrkirche │

 

Die Ausführenden sind:

    • Junges Vokalensemble der Gladbacher Singschule
    • Kantor Stefan Emanuel Knauer, Orgel
    • KMD Klaus Paulsen, Leitung

 

Pop & Symphonie

An zwei Abenden bringen die insgesamt über 90 Musikerinnen und Musiker ein neues Programm auf die Bühne der Erkelenzer Stadthalle.

Wenn zwei bekannte Bands aus der Region auf ein großes Sinfonieorchester treffen, dann ist wieder Zeit für „Pop & Symphonie“. Im September 2021 geht das spektakuläre Konzert in die nächste Runde. Die Beteiligten bleiben gleich, das Programm wird neugestaltet. Ausverkaufte Konzerte in Erkelenz 2018 und Wassenberg 2019 waren ein klares Zeichen: Das Konzept von „Pop & Symphonie“ kommt an. Und so machen die Bands beets’n’berries und Quod Libet wieder gemeinsame Sache mit dem Sinfonieorchester der Kreismusikschule Heinsberg und dem Collegium Musicum der Anton-Heinen-Volkshochschule.
Foto: KulturGarten GmbH

Das Zusammenspiel von Bands und Orchestern steht im Mittelpunkt: Die Orchester-Arrangements der Pop-Songs wurden extra für das Konzert geschrieben,  so erklingen Lieder von Mark Knopfler bis Katy Perry, von Sting bis Coldplay in einem völlig neuen Sound – eben begleitet vom großen Orchester. Hierbei bringt jeder seinen eigenen musikalischen Schwerpunkt mit und das ergibt eine ganz ungewöhnliche Mischung. Neben Gitarren und Bass setzt Quod Libet auch Flöten und Percussioninstrumente ein, beets’n’berries stehen für Akustik-Pop und Unplugged-Sound. „Für uns als Orchester ist es eine große Herausforderung, die Bands zu begleiten“, sagt Wim Brils, Leiter der Orchester und Dozent an der Kreismusikschule Heinsberg, „aber vor allem für die Schülerinnen und Schüler ist es natürlich eine tolle Erfahrung, Pop- und Rockmusik als Orchester zu spielen.“ Daneben wird das Orchester aber auch klassische Stücke ins Programm einfließen lassen.

Organisiert und veranstaltet wird „Pop & Symphonie“ von der KulturGarten GmbH, als Berater unterstützt Fred Feiter das Projekt. Karten für „Pop & Symphonie“ gibt es für 23 Euro (ermäßigt 17,50 Euro) online über www.pop-symphonie.de oder in lokalen Vorverkaufsstellen:

    • Erkelenz: Buchhandlung Viehausen │ Buchhandlung Wild │ Alles in Maaßen
    • Hückelhoven: Buchhandlung Wild
    • Heinsberg: Buchhandlung Gollenstede
    • Wassenberg: O & S Reisebüro
    • Wegberg: Reisebüro Scholz │ Buchhandlung Kirch

Quelle: KulturGarten