Pop & Symphonie“ erst 2021

Die „Pop & Symphonie“- Konzerte in Erkelenz finden erst 2021 statt. Für die beiden geplanten Termine im September 2020 gibt es bereits Ersatztermine zwölf Monate später. Die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch in den jeweiligen Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Die Konzerte mit den beiden Bands beets’n’berries und Quod Libet sowie einem großen Orchester sollten eigentlich schon im März 2020 stattfinden. Kurz davor brach die Corona-Pandemie über den Kreis Heinsberg hinein. Auch die Ausweichtermine im September sind nun nicht zu halten. „Schweren Herzens müssen wir die Konzerte noch einmal verschieben – wir freuen uns aber sehr, dass es schon konkrete Termine gibt und hoffen, möglichst bald wieder alle zusammen musizieren zu können“, sind sich Bands und Orchestermusiker einig.

Nachvollziehbare Gründe

Neben der unklaren Lage für Veranstaltungen im September war vor allem die Probensituation der Orchester für die Verschiebung entscheidend: Beide Orchester – das Sinfonieorchester der Kreismusikschule Heinsberg und das Collegium Musicum der Anton-Heinen-Volkshochschule – konnten seit Karneval nicht oder nur in kleinem Rahmen proben. „Um die Qualität auf die Bühne bringen zu können, die wir uns alle wünschen, ist es besser, „Pop & Symphonie“ erst im nächsten Jahr zu präsentieren“, erklärt Musikschulleiterin Gerda Mercks.

Ersatztermine für „Pop & Symphonie“ sind Samstag, 25. September 2021, 20 Uhr, und Sonntag, 26. September 2021, 18 Uhr. Karten behalten ihre Gültigkeit für den jeweiligen Wochentag. Wer bereits gekaufte Karten zurückgeben möchte, kann sich dazu an die jeweilige Vorverkaufsstelle wenden.

Weitere Infos &  Rückgabe der Online-Tickets: www.kultur-garten.de

Quelle: KulturGarten GmbH