Home VHS Meisterkonzert

VHS Meisterkonzert

5. Meisterkonzert: Projektkonzert mit dem Cornelius Burgh- Chor

Stefanie Kunschke, Sopran
Franziska Gottwald, Alt
Donát Havár, Tenor
Jochen Kupfer, Bass
Cornelius-Burgh-Chor, Erkelenz
Kirchen- und Projektchor
St. Helena, Mönchengladbach-Rheindahlen
Camerata Gladbach
(Konzertmeisterin: Johanna Brinkmann)
Dirigent: Reinhold Richter

Wolfgang Amadeus Mozart – Adagio und Fuge c-Moll KV 546 für Orchester; Ave verum KV 618 für Chor und Orchester
Johann Sebastian Bach – Kantate „Ich will den Kreuzstab gerne tragen“ BWV 56
für Solo-Bass, Chor und Orchester
Wolfgang Amadeus Mozart – Requiem d-Moll KV 626 für Solisten, Chor und Orchester
(in der Fassung von Franz Xaver Süßmayr)

Es gibt Musikwerke, die man immer wieder hören kann, zeugen sie doch von einer unglaublichen, ja man möchte fast sagen göttlichen Inspiration. Mozarts letztes Werk, sein Requiem, gehört mit großer Sicherheit dazu. Auch gehört es zu den wenigen Musikstücken auf unserem Planeten, um deren Entstehung sich viele und spannende Legenden gebildet haben. Dieses unvollendete Werk hat Mozart nur zu etwa zwei Drittel vollendet bzw. skizziert, als der Tod sein allzu kurzes Leben beendete, obwohl er fieberhaft gegen seine Krankheit anschrieb. Sein musikalisches Zwiegespräch am Ende seines Lebens mit Gott ist von höchster emotionaler Kraft und Dramatik. Auch mehr als 200 Jahre nach dem Tod des großen Komponisten hat das geheimnisvolle Opus nichts von seiner Faszination verloren.

6. Meisterkonzert: Neue Philharmonie Westfalen

Dirigent: GMD Rasmus Baumann
Solistin: Anne Schwanewilms, Sopran

„Im Zauberland „

Claude Debussy: Prélude à l´après-midi d´un faune
Hector Berlioz: Les nuits d´été
Paul Dukas: L´ apprenti sorcier
Max Reger: Eine romantische Suite

Entstanden im Jahr 1996 aus der Fusion des Westfälischen Sinfonieorchesters Recklinghausen und des Philharmonischen Orchesters der Stadt Gelsenkirchen, ist die Neue Philharmonie Westfalen seit mehr als zwei Jahrzehnten fester Bestandteil der Kulturlandschaft im Ruhrgebiet. Auch Crossover-Konzerte mit Pop- oder Rockmusik gehören zum Repertoire der NPW, die sich in zahlreichen Projekten intensiv der Musikvermittlung widmet. Generalmusikdirektor des Orchesters ist seit 2014 Rasmus Baumann.
Anne Schwanewilms ist eine der weltweit bedeutendsten Interpretinnen spätromantischer Lieder und wurde vielfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem ECHO Klassik 2017 und dem GRAMMY 2018 für ihre Aufnahme von Bergs „Wozzeck“.

7. Meisterkonzert: Sinfonieorchester Aachen

Dirigent: Christopher Ward

Das Sinfonieorchester Aachen beweist mit jährlich 140 Auftritten im Konzertsaal und als Opernorchester eine enorme Vielseitigkeit, die von den großen Werken der musikalischen Tradition bis hin zu Aufführungen Alter Musik, zeitgenössischer Musik und zu Crossover Projekten reicht. Das Orchester gehört zu den ältesten Klangkörpern Deutschlands. 1720 erstmals erwähnt, wirkte es u.a. 1825 an der ersten Aufführung von Beethovens 9. Sinfonie außerhalb Wiens mit. Seit 1852 wird es als städtisches Orchester geführt. International bedeutende Dirigenten haben in Aachen gewirkt sei es als Gastdirigenten oder auch als Musikdirektoren. Zu den Gastdirigenten gehörten Richard Strauss, Hans Pfitzner und Clemens Krauss, die vor allem im Rahmen der Niederrheinischen Musikfeste in Aachen dirigierten. Die Entwicklung des Orchesters haben Musikdirektoren wie Fritz Busch, Herbert von Karajan und Wolfgang Sawallisch entscheidend geprägt, die ihre Karrieren in Aachen begannen. Seit August 2018 ist der Engländer Christopher Ward Generalmusikdirektor der Stadt Aachen und zählt zu den neuen Sternen der Musikszene.

Quelle, weitere Infos & Ticketverkauf: www.vhs-kreis-heinsberg.de

Stundenplan

Zeitplan

19:00 Uhr
Öffnung
19:45 Uhr
Einlass
20:00 Uhr
Beginn

Datum

7. März 2022

Uhrzeit

20:00

Preis

16.00 €

Ort

Stadthalle Erkelenz
Franziskanerplatz 11, Erkelenz
Kategorie

Veranstalter

VHS des Kreises Heinsberg
Website
https://www.vhs-kreis-heinsberg.de/

Andere Veranstalter

Stadthalle Erkelenz
Website
https://www.stadthalle-erkelenz.de
QR Code

Neueste Kommentare

  1. Das Eric Devries Konzert am Samstag ist ausverkauft! Es gibt aber immer noch Kartennachfrage, daher unsere Bitte: Sollte jemand am Samstag…

  2. Die Coronapandemie bricht wieder einmal Traditionen. Die Reaktion auf die aktuelle Lage ist nachvollziehbar aber ein Tropfen auf dem heißen…


Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen